Zeitgeschichte Museum Ebensee Archiv - Gedenkstätte - Zeitzeugen - Museum - Vermittlung
4802 Ebensee, Kirchengasse 5, 06133/5601 museum@utanet.at

Hörstationen zu Geschichte und Gedächtnis des Widerstands im Salzkammergut

Ziel des Projektes, war die Erweiterung der Dauerausstellung des ZME um zwei Hörstationen im Raum 3. Geschichte und Erinnerung des Widerstandes gegen den Nationalsozialismus im Salzkammergut sollten auf Basis von Audio-Dokumenten museal zugänglich gemacht werden. Zur Erforschung der Regionalgeschichte des Widerstands war die Geschichtswissenschaft von Anfang an wesentlich auf die „Oral History“ angewiesen. Augenzeugenberichte zu sammeln, zu vergleichen, kritisch auszuwerten stellt  seit den Pionnierarbeiten von Peter Kammerstätter eine bevorzugte Möglichkeit dar, die Geschichte von widerständischen Männer und Frauen zu schreiben. Das produzierte und zum Teil aus Archiven stammende Audiomaterial erschließt das Thema aus der Sicht der Wissenschaft, der ZeitzeugInnen, sowie der medialen und künstlerischen Rezeptionen nach 1945. Zu den inhaltlichen Schwerpunkten zählen Biografien von WiderstandskämpferInnen und der Widerstand von Frauen. Auf den insgesamt zwei Stunden langen Hörstationen kommen insgesamt 25 Personen zu Wort.


Abschluss des Projektes: März 2007 (Subvention BM: UKK)

Projektmitarbeit: Andreas Schmoller, Museumspädagoge, und David Guttner, Journalist.

 

Beitragssuche

Zufallsbild

2006
View Image Download