Logo Zeitgeschichte Museum und KZ-Gedenkstätte Ebensee

Robert B. Persinger wurde am 29. September 1923 in Wever (Iowa) geboren. Er diente während des Zweiten Weltkriegs in der 3rd Cavalry Reconnaissance Squadron der Vereinigten Staaten und befreite als Panzerkommandant im Mai 1945 das Konzentrationslager Ebensee. Zum 50. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers kam er erneut nach Ebensee und nahm an den Feierlichkeiten teil. In seiner Heimatstadt Rockford erzählte er zahlreichen Schülern und Studenten als Zeitzeuge von den Ereignissen zu Kriegsende. Am 19. November verstarb Robert Persinger im Alter von 95 Jahren.

Italo Tibaldi, ein italienischer Überlebender, berichtete 2002 über die Befreiung: Die alliierten Truppen waren nur wenige Kilometer vom Lager entfernt. Am nächsten Tag, dem 6. Mai 1945,am späten Nachmittag, betrat die 3rd Cavalry Reconnaissance Squadron der Vereinigten Staaten das Tordes Lagers: die Befreiung von Ebensee war vollendet. Der Panzer unter dem Befehl des Sergeant Bob Persinger kam am Appellplatz an und gleich danach noch einer unter dem Befehl des Sergeant Dick Pomante. Beide gehörten der „F“- Company unter dem Befehldes Captain Timothy Brennan an. Die amerikanischen Soldaten entdeckten mit Entsetzen das Grauen des Lagers. Wir waren 16.000 Gefangene, am Ende unserer Kräfte vor Hunger und schrecklicher Lebensbedingungen. Wir lebten im Dreck und im Gestank. Es wurden sofort Lebensmittel und Arzneimittel angefordert und Sanitätsmaßnahmen getroffen, um diese unbeschreibliche Situation zu ändern. Die Männer aus der 3rd Cav. Group der U.S.A. werden diesen Ort niemehr vergessen. Und jetzt erinnern wir uns an diese Soldaten, inzwischen Veteranen, die die unerwartete Aufgabe hatten, das Tor des Lagers zu öffnen und unsere Befreiung vorzunehmen. Eine unvermutete und ersehnte Befreiung, so innig erwartet, jedoch seelisch unvollkommen, denn das Lager kann man nicht vergessen."

 

Robert B. Persinger als junger Soldat und 1995 in Ebensee

Robert Persinger (links) mit Timothy Brennan und Dick Pomante am KZ Opferfriedhof in Ebensee (1995)
Fotos: ZME